Schmidt Hotel-Markenentwicklung

 

Interne Markenführung – Mitarbeiter als Botschafter der Marke

Der Erfolg einer Marke hängt ganz wesentlich vom Verhalten der MitarbeiterInnen ab. Das belegen zahlreiche Studien und zeigen insbesondere Unternehmensbeispiele, die auch unter den KMU’s aller Branchen zu finden sind. Gleichzeitig zeigen die Ergebnisse aus Mitarbeiterbefragungen auf, dass nur 15-20% der MitarbeiterInnen ein emotionales Commitment mit dem Unternehmen haben. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt gilt es deshalb, unternehmensstrategische Maßnahmen zu setzen, die MitarbeiterInnen befähigen und motivieren, die Werte des Unternehmens respektive Marke, zu leben.

Unternehmensinterne Schwachstellen wie z.B. nicht eindeutig definierte Kommunikationswege und Arbeitsprozesse, fehlende Motivationselemente und mangelndes Verständnis für die Sinnhaftigkeit einer ganzheitlichen Markenführung gefährden den Unternehmens- und Markenerfolg. Da die differenzierende Marken- Identität bei Dienstleistungsunternehmen durch die Interaktion zwischen Kunde und Mitarbeiter erlebt wird, kommt dem markenorientierten Verhalten der Mitarbeiter eine zentrale Rolle zu. Eine Identifikation und Verinnerlichung der Markenidentität durch den Mitarbeiter, ist die Voraussetzung für eine glaubhafte Wahrnehmung des Markenversprechens. Darüber hinaus kann eine starke Marke nur durch Mitarbeiter, die sich mit der Markenidentität identifizieren, zu einem positiven Markenimage führen.

Ziel des Internal Branding ist es somit nicht, ein jobspezifisch gewünschtes Verhalten zu forcieren, sondern ein markenspezifisches Verhalten der Mitarbeiter zu erreichen. Der Kunde erlebt im Idealfall einen Mitarbeiter, der das – nach außen kommunizierte –Markenversprechen verinnerlicht hat und der Marke entsprechend kommuniziert und handelt.

Der internen Markenverankerung kommt eine besondere Bedeutung zu, weil Marken von innen nach außen wachsen und letztendlich so zur Umsatzsteigerung beitragen. Das Internal Branding ist die Ausgestaltung der Markenstrategie für die Zielgruppe Mitarbeiter. Die Operationalisierung manifestiert sich in den Maßnahmen in der Personalauswahl und -entwicklung.

Meine im Jahr 2006 verfasste Diplomarbeit zu diesem Thema ist aktueller denn je und die Ergebnisse daraus werden durch die Digitalisierung noch verstärkt. Mit der Praxiserfahrung aus den letzten 11 Jahren zur „Internen Markenführung“ kann ich zusammen mit meinem Netzwerk beitragen, dass sich Ihr Unternehmen als Marke positioniert und Ihre MitarbeiterInnen zu Botschaftern der Marke werden.

Meilensteine auf dem Weg zur erfolgreichen Arbeitgeber-Marke:

  • Markenidentität und Unternehmenskultur
  • Positionierungsstrategie und ganzheitliches Marketingkonzept
  • Interne Markenstrategie und markenbasierte Personalentwicklung