Schmidt Hotel-Markenentwicklung
Posted on 26. Februar 2016 by barbara_schmidt on Allgemein

Woher die Milch für den Frühstückscappuccino kommt

Den Erbhof Nagelehof auf Staflers Gut, eine stattliche Landwirtschaft mit 20 Hektar Grünfläche und vielen braven Südtiroler Milchkühen, führt und verwaltet Andreas Stafler, der Bruder von Angelika und Irene. Der Landwirt ist auch für das hoteleigene Fernheizwerk, den Strom und die gesamte Technik zuständig. In Andreas’ Stall befinden sich ungefähr 85 Milchkühe, die zweimal am Tag in einem Abstand von zwölf Stunden gemolken werden. Pro Tag liefert eine Kuh etwa 32 Liter Milch. Im Stafler bekommen die Tiere mit Heu, Stroh, Silomais, Silogras und Kraftfutter – garantiert gentechnikfrei. Das Tierfutter wird täglich frisch im Mischwagen vorbereitet. Andreas hat drei verschiedene Rassen in seinem Stall: Schwarzbunte Holsteiner, Tiroler Braunvieh sowie Rotbunte Holsteiner. Den Sommerurlaub verbringen die 60 bis 80 weiblichen Jungtiere auf der Planer Alm, wo sie unberührte Berglandschaft und tolles Wetter genießen. Wer beim Melken zuschauen oder wissen möchte, woher viele der frischen Produkte aus der Stafler-Küche kommen, begleitet einfach Andreas auf den Nagelehof.

Schreibe einen Kommentar